XING E-Recruiting Podcast

XING E-Recruiting Podcast

Folge 11: Edda Rettinger und Michael Späth zu Gast im XING E-Recruiting Podcast

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der elften Folge sprechen die Moderatoren Yee Wah Tsoi und Marcus Merheim mit Edda Rettinger und Michael Späth.

Edda und Michael sind beide im Recruiting-Bereich bei der Swisscom in der Schweiz aktiv. Edda ist als „Head of People Attraction Digital Business“ verantwortlich für das Recruiting und die Talent-Acquisition der unternehmenseigenen Start-ups und Ventures der digital Business Unit von Swisscom, während hingegen Michael als „Chapter Lead Talents Sourcing & Succession“ agiert.

Die Swisscom ist als innovatives Unternehmen breit aufgestellt: Die Produktpalette umfasst geht heute weit mehr als das ursprüngliche Telekommunikationsangebot. Als mittlerweile größter Software Anbieter der Schweiz bietet Swisscom moderne IT-Dienstleistungen. Bei einer Mitarbeiteranzahl von knapp 18.000 fallen rund 200 Stellen auf die Personalabteilung, wobei die Talent Acquisition nicht auf den HR-Bereich beschränkt ist, sondern sich wie in Eddas Fall agil auf verschiedene Geschäftsbereiche im Unternehmen verteilt.

Wir gehen im weiteren Gespräch näher auf den Begriff „Talent Acquisition“ ein und erfahren, dass dieser nicht mit dem des Recruitings gleichzustellen ist, sondern für Swisscom weit über die traditionelle Mitarbeiterselektion hinausgeht. So verfügt das Unternehmen über ein eigenes Talent Akquisition Center für die Gewinnung neuer Talente.

Dass dieser Transformationsprozess auch mit Herausforderungen verbunden ist, zeigt sich im weiteren Verlauf des Gesprächs. Wir diskutieren, wie unter dem Schirm von Digitalisierung und Flexibilität der Mensch nicht aus dem Fokus gerät und wie ein Mittelweg zwischen standardisierten Verfahren und flexiblen Arbeitsmethoden gefunden werden kann.

Weg von der Prozessorientierung hin zur technologischen Komponente des Recruitings, erfahren wir, was Swisscom - Marcus Merheim zufolge - zur „Science-Fiction-Talent Acquisition“ macht und welche Tools und Strategien von Swisscom tatsächlich eingesetzt werden. Wie Digitalisierung den Berufsalltag eines Recruiters noch „menschenorientierter“ machen kann und ob mit Hilfe von Artificial Intelligence auch Roboter in Zukunft einen Mehrwert im Recruitingprozess stiften, diskutieren wir im weiteren Interviewverlauf.

Auch die Relevanz von Kennzahlen wird im Gespräch offen thematisiert: Insbesondere Time-to-Hire und Cost-per-Hire stellen für das Schweizer Unternehmen eine Herausforderung dar. Eine Verbesserung der Situation erwartet Swisscom bspw. von Mitarbeiterempfehlungen.

Für besondere Aufmerksamkeit sorgt Swisscom mit seinen ausgedehnten New Work Maßnahmen. So gehören Jobsharing, agile Arbeitsmodellen und Projektmarktplatz für Mitarbeiter zum Arbeitsalltag.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Morgens beim Frühstück, in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, auf Geschäftsreise oder einfach nebenbei im Büro: Jetzt gibt es für Personalentscheider etwas Gutes auf die Ohren mit dem XING E-Recruiting Podcast. Regelmäßig bereiten wir für Sie ein exklusives Gespräch mit einer spannenden Persönlichkeit aus dem HR Umfeld vor.
Lernen Sie innovative Stories kennen, werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen verschiedener Unternehmen und vor allem: Lassen Sie sich von uns unterhalten. Denn was wäre die Welt des Personalers ohne eine Prise Humor?

von und mit XING E-Recruiting GmbH & Co. KG

Abonnieren

Follow us